Platzordnung

 

Leinenpflicht am Trainingsgelände

Bitte führt eure Hunde beim Betreten des Vereinsgeländes an der Leine, auch wenn euer Hund abrufbar ist. Nicht jeder Trainer kennt jeden Hund, somit ist es für uns unmöglich einschätzen zu können, welche Hunde fähig sind frei zu laufen und welche nicht. Um Missverständnisse vorzubeugen, sind daher bitte alle Hunde anzuleinen. Die Hunde unserer Trainer sind hiervon ausgenommen.

 

Anweisungen von Trainer sind bitte sofort zu befolgen

Wenn ein Trainer eine Anweisung gibt, hat das einen triftigen Grund. Bitte diskutiert daher nicht erst mit uns, sondern folgt der Anweisung sofort. Solltet ihr eine Anweisung nicht nachvollziehen können, könnt ihr selbstverständlich (respektvoll) nachfragen warum und wir erklären euch gerne im Nachhinein, warum wir diese Anweisungen geben :)

 

Spielende Hunde am Trainingsgelände

Das spielen lassen oder freie herumlaufen der Hunde auf dem Gelände entlang des Kursplatzes ist nicht gestattet. Während eure eigenen Hunde vielleicht mit der Situation umgehen können, muss das nicht auf andere Hunde zutreffen. Manche Hundehalter haben z.B. Probleme ihren Hund zu kontrollieren, wenn er spielende Hunde sieht.

Wenn ihr eure Hunde frei laufen/spielen lassen wollt, fragt bitte einen der Trainer ob evtl. gerade ein Kursplatz und Trainer zur Verfügung steht, der euch beaufsichtigen kann. Die Plätze sind aus rechtlichen Gründen nur mit einem anwesenden Trainer nutzbar.

 

Geschäft nicht am Platz verrichten

Bitte lasst eure Hunde vor Kursbeginn ihr Geschäft außerhalb des Trainingsgelände verrichten. Bitte bedenkt: das Trainingsgelände ist ein Ort an dem außergewöhnlich viele Hunde kommen und gehen. Verrichtet ein Hund einmal sein Geschäft am Trainingsgelände, wollen andere Hunde dort auch ihr Geschäft verrichten.

Manche Hunde können sich z.B. auch noch nicht ausreichend auf das Training konzentrieren und sind durch diese Gerüche zu sehr abgelenkt.

Sorgt daher bitte dafür, dass euer Hund sich vorher erleichtert hat. Kotbeutel sind am Trainingsgelände auf diversen Stellen zu finden und zur freien Entnahme!

 

Kinder sind zu beaufsichtigen

Kinder sind selbstverständlich jederzeit willkommen. Eltern oder Aufsichtspersonen sind jedoch dafür verantwortlich, dass diese zu absolut jedem Zeitpunkt beaufsichtigt werden. Eltern haften für ihre Kinder.

Bitte haltet eure Kinder von Hundeboxen oder offenen Autos fern und lasst sie nicht daran vorbeilaufen. Hundeboxen und Autos sind Orte an denen Hunde zur Ruhe kommen sollen, wir bitten daher euch und eure Kinder, das zu respektieren.

 

Kontakt zu fremden Hunden und Fütterung

Egal ob Kind oder Erwachsener: wer Kontakt zu einem Hund aufnehmen möchte, fragt vorher bitte den Besitzer. Hunde sind niemals ungefragt anzufassen oder gar zu füttern - auch wenn ein Hund von sich aus auf euch zukommt.

Hunde die euch zB. aus Autos oder Boxen anbellen werden bitte ignoriert und nicht auch noch verbal bestätigt (bitte kein "nah geh, ist doch alles gut" oder dergleichen) oder sogar mit Futter in ihrem Verhalten bestätigt. 

 

Wohlergehen der Hunde

Bitte stellt zu jedem Zeitpunkt das Wohlergehen eurer Hunde sicher.

Im Sommer ist z.B. bitte kein Hund bei geschlossenem Fenster in der prallen Sonne im Auto zu verwahren. Trinkwasser sollte immer zur Verfügung stehen und Hunde sollten im Auto nicht angeleint werden - da sie sich verheddern und stark verletzen könnten.

Solltet ihr Probleme haben euren Hund zu verwahren, sprecht bitte vorher mit einem der Trainer. 

 

Schäden am Vereinsequipment bzw. Gelände

Jeder Hundebesitzer weiß: Besitzer haften für Schäden die ihr Hund verursacht.

Bitte meldet Schäden, die euer Hund am Trainingsgelände anrichtet umgehend an einen der Trainer. Jeder unserer Hunde hat schon einmal etwas angestellt - wir werden niemanden dafür köpfen ;-) 

 

Maulkorbpflicht

Hunde, die ein Problem mit Artgenossen oder Menschen haben (egal ob aus Angst, Frustration oder Aggression), sind bitte stets mit Maulkorb am Trainingsgelände zu führen. Bitte entfert den Maulkorb nur dann, wenn euch ein Trainer beaufsichtigt und die explizite Erlaubnis dafür erteilt.

Solltet ihr Hilfe beim Betreten des Trainingsgeländes brauchen z.B. wenn sich der Hund keinen Maulkorb anlegen lässt, könnt ihr jederzeit einen unserer Trainer um Hilfe bitten.

Bitte stellt sicher, dass der Maulkorb eures Hundes tierschutzkonform ist (hecheln und trinken muss möglich sein!).

 

Kranke Hunde bleiben bitte zu Hause

Bitte bringt niemals kranke Hunde, die andere anstecken können, auf das Trainingsgelände. Solltet ihr nach dem Training herausfinden, dass ein Hund eine ansteckende Krankheit hat, meldet dies bitte umgehend im Verein, damit wir für alle anderen Hunde entsprechende Vorkehrungen treffen können. Selbstverständlich wird eurer Name und der eures Hundes nicht weiter gegeben, wir wollen nur das Wohl all unserer Hunde sicher stellen.

 

Respektvoller Umgang

Wir behalten uns vor, Kursteilnehmer vom Trainingsgelände zu verweisen, sollte ein inakzeptables Benehmen gegenüber Trainern oder anderen Mitgliedern an den Tag gelegt werden. Ein respektvoller Umgang ist unsere Mindestanforderung an euch.

Wenn ein Problem mit einem anderen Mitglied oder mit einem Trainer besteht, könnt ihr euch gerne und jederzeit an den Vorstand wenden! 

 

Impfung, Entwurmung, Haftpflicht

Hunde die das Trainingsgelände betreten, müssen geimpft, entwurmt und Haftpflicht versichert sein - das wird auch bei der Anmeldung von uns kontrolliert. 

 

Beschwerden und konstruktive Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge

Beschwerden können jederzeit an eines der Vorstandsmitglieder, in einem respektvollen Ton, gerichtet werden. Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen und sogar erwünscht - wir möchten mit unseren Kursteilnehmern ein angenehmes Trainingsumfeld schaffen.

 

Keine Haftung für Sachwerte

Für persönliche Sachwerte ist jedes Mitglied selbst verantwortlich, der Verein haftet für keine Schäden. Bitte lasst eure Wertgegenstände nicht herumliegen, sondern verstaut sie z.B. im Auto.

 

Parken

Kraftfahrzeuge sind an den vorgegebenen Plätzen abzustellen.

 

Keinesfalls

 

... dürfen Hunde mit Stachelhalsband, oder Teleimpulsgerät im Rahmen und Umfeld des Vereines geführt werden (siehe einschlägige landesgesetzliche Bestimmungen).

... dürfen Hunde mit Zughalsbändern, egal ob Kette oder Nylon, am Zug geführt werden.

... darf dem Hund Schmerz (Schläge mit Hand, Fuß oder Fremdgegenständen) zugeführt werden.

... darf beim Training oder anderweitig mit Leinenruck gearbeitet werden.

 

Bei wiederholter Mahnung erfolgt ausnahmslos der Ausschluss aus dem Verein. Wir arbeiten mit dem Hund, nicht gegen ihn.